Zustiftung sichert die Zukunft

Zurück

Unternehmen und Stiftung nachhaltig gestärkt

Zustiftung sichert die Zukunft

Bayreuth. (rms) Die Zukunft des eigenen Bauunternehmens und die nachhaltige Sicherung der Arbeitsplätze war der Familie Markgraf seit jeher ein wichtiges Anliegen. Die Verantwortung für die Mitarbeiter und die Verbundenheit zur Region inspirierten zur Gründung einer Stiftung. Rainer W. Markgraf (1956-2015) rief deshalb 2014 nach dem Tod seines Vaters Dr. Gerhard Markgraf die Rainer Markgraf Stiftung ins Leben. Er brachte mit der Gründung der Stiftung im Jahr 2014 bereits 66,8 Prozent der Firmenanteile am Bauunternehmen in die Rainer Markgraf Stiftung ein. Langfristig sichert diese Stiftung nicht nur den Fortbestand der Bauunternehmung, sondern investiert auch gemäß dem Stiftungszweck in Bildung, Forschung und Wissenschaft. Aus der Satzung spricht die Verbundenheit der Familie Markgraf zur Heimat: Die Regionen Oberfranken und Oberpfalz sollen von der Stiftung profitieren.

Irene Markgraf hat nun zum 1. Oktober 2017 die verbliebenen 33,2 Prozent der Firmenanteile an der Bauunternehmung Markgraf im Sinne der Familie in die Stiftung eingebracht. Damit hält die Rainer Markgraf Stiftung nun 100 Prozent der Anteile der Bauunternehmung. Der Fortbestand der Bauunternehmung mit über 900 Arbeitsplätzen ist damit gesichert und das Vermögen der Stiftung gestärkt.

Die Rainer Markgraf Stiftung dankt allen, die zum Gelingen der Übertragung der Geschäftsanteile im Sinne der Familie Markgraf beigetragen haben. Wir danken an dieser Stelle aber auch allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bauunternehmung für die vielfältigen Fähigkeiten, die täglich mit hohem Engagement und großer Loyalität in das Unternehmen eingebracht werden.

Zurück

Design & Programmierung www.feuerpfeil.de