Forschungsprojekt „Coachingnetzwerk“

Zurück

Qualifikationen entdecken und Chancen erkennen

Forschungsprojekt „Coachingnetzwerk“

Bayreuth/Bamberg. (rms) Neben den eigenen Qualifikationen spielen auch private Situationen eine entsprechende Rolle bei der Entscheidung für eine Bewerbung. Ebenso sind diese Kriterien auch für Unternehmen bei der Bewerberauswahl entscheidend. Gerade junge Frauen haben das Problem die Entscheidung für Familie und Karriere unter einem Hut zu bringen. In den männerdominierten Berufsfeldern ist diese Problematik noch stärker ausgeprägt und bringt verschiedenste Konsequenzen mit sich.

Vor diesem Hintergrund hat der Lehrstuhl für Angewandte Informatik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg in den vergangenen Jahren ein Projekt realisiert um junge Frauen stärker im Berufsfeld Informatik zu integrieren und ihnen ihre Chancen aufzuzeigen. Der Lehrstuhl startet nach vielen positiven Erfahrungen jetzt ein neues Forschungsprojekt unter dem Titel Coachingnetzwerk – Individuelles Coaching und Vernetzung in Studium und Arbeitswelt der Informatik. Dieses Forschungsprojekt fördert die Rainer Markgraf Stiftung in den nächsten drei Jahren.

Das Projekt beruht auf zwei Aspekten: Coaching und Vernetzung. Das Coaching-Programm wird eine toolgestützte und wissenschaftlich fundierte Potenzialanalyse sein. Dabei sollen sich Studierende ihrer Fähigkeiten und Talente bewusst werden. Auf Basis der persönlichen Work-Life-Balance werden Informatiker und Informatikerinnen in ihrer Karriereplanung begleitet. Es wird eine klare Zielsetzung sowie deren Umsetzungsstrategie definiert. Auf der Grundlage einer differenzierten Diagnose wird als letzter Baustein des Coaching-Programms ein individueller Karriereplan entwickelt. Dieser berücksichtigt wichtige Lebensziele der Personen.

In Ergänzung zum individuellen Coaching soll ein Netzwerk etabliert werden, dass den Studierenden und Graduierten in unterschiedlichen Phasen des Studiums bzw. in der Berufseingangsphase ermöglicht, sich auszutauschen und gegenseitig zu unterstützen. Des Weiteren werden Instrumente des Netzwerkens vermittelt. Durch berufliche Kontakte bilden sich Bezugsgruppen, die sich gegenseitig unterstützen können. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen erlernen Kommunikationsstrategien, die zeigen wie Unternehmensbotschaften richtig vermittelt werden.

Gefördert wird das Projekt neben der Rainer Markgraf Stiftung auch durch die Adecco-Stiftung, die Technologie Allianz Oberfranken (TAO) und die Oberfranken Stiftung.

Zurück

Design & Programmierung www.feuerpfeil.de