Integrative Artothek eröffnet

Zurück

Kunst von Menschen mit und ohne Behinderung

Integrative Artothek eröffnet

Bayreuth. (rms) Bayreuther Studierende verfolgen seit längerer Zeit im Verein Enactus die Idee einer integrativen Artothek. Unter dem Leitwort „Kunst für alle - von Menschen mit und ohne Behinderung“ hat der Verein nun sein Ziel erreicht und am 1. Februar 2017 die Eröffnung der Artothek Bayreuth gefeiert. Angesiedelt ist die Artothek in der Bayreuther Stadtbibliothek RW21. Es ist eine integrative Artothek – die erste in Deutschland. Kunstwerke von Künstlern mit und ohne Behinderung werden verleihen und so eine integrative Plattform der kulturellen Bildung und des kreativen Austauschs geschaffen.

Zahlreiche Gäste folgten der Einladung in die Stadtbibliothek zur Eröffnungsfeier. Frau Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe würdigte die Arbeit der Studenten und bedankte sich bei allen die zum Gelingen dieses Projektes beigetragen haben und auch künftig ihren Beitrag leisten. Die Artothek steht allen Bayreuther Bürgerinnen und Bürgern sowie Interessierten offen. Unabhängig von Einkommen, Bildungshintergrund oder Alter erschließt sie einen Zugang zu originalen Kunstwerken für das Zuhause oder den Arbeitsplatz. Insbesondere soll mit dem Projekt auf die Werke und das Talent von Künstlern mit Behinderung aufmerksam gemacht werden. Die Rainer Markgraf Stiftung unterstützt dieses Projekt und wünscht allen Beteiligten viel Erfolg!

www.artothek-bayreuth.de

 

Zurück

Design & Programmierung www.feuerpfeil.de